Ja-Wort

Hochzeitsempfang im Weißen Haus für Bidens Enkelin

Jill und Joe Biden mit Enkeltochter Naomi Biden.
Jill und Joe Biden mit Enkeltochter Naomi Biden.(c) REUTERS (SARAH SILBIGER)
  • Drucken

Naomi Biden, die Enkelin von US-Präsident Joe Biden und First Lady Jill Biden wird im Herbst heiraten. Der Empfang soll im Weißen Haus abgehalten werden.

US-Präsident Joe Biden und First Lady Jill Biden planen, im Herbst einen Hochzeitsempfang im Weißen Haus zu geben - für ihre älteste Enkelin Naomi Biden. Die 28-Jährige wird ihren langjährigen Freund Peter Neal heiraten. Vor vier Jahren hat sich das Paar durch gemeinsame Freunde in New York City kennengelernt, aktuell leben die beiden in Washington. Die Familie befindet sich mitten in der Planungsphase der Hochzeitsfeierlichkeiten, bisher seien kaum noch Details bekannt.

 

Es wird jedenfalls die erste Hochzeitsfeier eines Mitglieds der First Family seit mehr als einem Jahrzehnt sein. Ihre Freude darüber drückt Naomi Biden am Montagnachmittag via Twitter aus. „Peter und ich sind meiner Oma und meinem Opa unendlich dankbar für die Möglichkeit, unsere Hochzeit im Weißen Haus zu feiern. Wir können es kaum erwarten, unser Eheversprechen offiziell zu machen und freuen uns auf das, was kommt“, schreibt die Enkelin.

 

In einer Mitteilung teilte Elizabeth Alexander, die Kommunikationsdirektorin der First Lady, der Empfang werde am 19. November stattfinden. Auf offizielle Einladungen müssten die Gäste aber noch warten. Die Familie freue sich darauf, in den kommenden Monaten weitere Details bekannt zu geben, schreibt Alexander.

Traditioneller Antrag

Naomi Biden ist die Tochter von Hunter Biden, dem zweiten Sohn des US-Präsidenten, und Kathleen Buhle. Die 28-Jährige ist Anwältin in ihrer Heimatstadt Washington. Ihr Verlobter Peter Neal stammt aus Jackson Hole, im US-Bundestaat Wyoming und schließt voraussichtlich mit diesem Semester sein Jurastudium an der Universität von Pennsylvania ab. Der Heiratsantrag soll in Jackson Hole am 4. September letzten Jahres stattgefunden haben - gemacht wurde er, ganz traditionell, von Neal.

Empfänge und Zeremonien im Weißen Haus

Hochzeiten - und Empfänge - im Weißen Haus, die von Mitgliedern der Präsidentenfamilie ausgerichtet werden, finden eher selten statt. Der letzte Empfang war vor etwa zwölf Jahren, im Juni 2008, um die Hochzeit von Jenna Bush und Henry Hager zu feiern. Geheiratet wurde damals auf der Ranch ihres Vaters, Präsident George W. Bush, in Crawford, Texas.

Die letzte tatsächliche Zeremonie eines Mitglieds der First Family fand im Juni 1971 statt. Damals heiratete Tricia Nixon, die Tochter von Präsident Richard M. Nixon und Pat Nixon, Edward Finch Cox im Rosengarten des Weißen Hauses. Neun Kinder amerikanischer Präsidenten und ein Präsident selbst, Grover Cleveland im Jahr 1886, haben im Weißen Haus geheiratet.

Die Hochzeitszeremonie von Tricia Nixon 1971 im Weißen Haus.
Die Hochzeitszeremonie von Tricia Nixon 1971 im Weißen Haus.(c) Getty Images (National Archives)

(evdin)


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.