Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Hintergrund

Youth League: Eine Niederlage stellt Salzburgs Philosophie nicht infrage

FUSSBALL / U19 / YOUTH LEAGUE: RED BULL SALZBURG - BENFICA LISSABON
Salzburgs Fußballer wurden von den Alterskollegen aus Lissabon überlaufen.APA/KEYSTONE/LAURENT GILLIERON
  • Drucken

Das 0:6 im Finale der Youth League (U19) gegen Benfica Lissabon mag eine Enttäuschung sein, Salzburgs Weg ist aber zweifelsfrei richtig. Die Jugend von heute könnte schon in der nächsten Saison den Durchbruch schaffen.

Nach dem Umbruch ist in Salzburg traditionell vor dem Umbruch. Karim Adeyemi, Brenden Aaronson, Rasmus Kristensen und ÖFB-Teamspieler Nicolas Seiwald, sie alle gelten als Kandidaten für einen Abgang im Sommer. Seiwald etwa brachte nach dem Fixieren des Meistertitels am Sonntag (5:0 gegen Austria) kein klares Bekenntnis zum Klub über die Lippen.

„Das ist schwer zu beantworten, weil es im Fußball sehr schnell gehen kann“, erklärte der 20-jährige Mittelfeldmann. Trainer Matthias Jaissle nahm es gelassen. Der Deutsche ist mit den klubinternen Abläufen vertraut. „Der eine oder andere wird den nächsten Schritt gehen. Das ist aber auch keine Überraschung für uns, wenn man die Philosophie des Vereins kennt.“