Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Kulissengespräch

Die langwierige Informationspolitik von Herbert Kickl

LANDTAGSWAHLEN: PARTEITAG DER FPOe TIROL: KICKL
FPÖ-Obmann und Klubchef Herbert Kickl.APA/EXPA/JOHANN GRODER
  • Drucken

Wann entscheidet die FPÖ, wer bei der Bundespräsidentschaftswahl kandidiert? Selbst hohe Funktionäre müssen lang auf Neuigkeiten warten.

Langsam wird man in der FPÖ dann doch etwas ungeduldig. Und man fragt sich: Geht sich die Reise über das Wochenende noch aus? Müssen Termine kurzfristig abgesagt werden? Vergangenen Sonntag hatten die Freiheitlichen via „Kronen Zeitung“ immerhin eine interessante Information erhalten. In einem Bericht sagte ihr Parteiobmann, Herbert Kickl: „Wir werden unseren Kandidaten rund um den 9. Juli verkünden.“ Dann soll feststehen, wer für die Partei bei der Bundespräsidentschaftswahl antritt.

Nur: Der 9. Juli ist schon am kommenden Samstag. Sollte rund um diesen Tag also eine Entscheidung fallen und kommuniziert werden, müssten sich einige hohe Funktionäre dafür Zeit nehmen.