Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Herbert Kickl

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Herbert Kickl im »Presse«-Überblick
Kinder, Karriere, dann Kandidatur: FPÖ-Mandatarin Susanne Fürst (53) stieg vergleichsweise spät in die Politik ein.
Kandidatin

Premium Susanne Fürst – Kickls Kämpferin für Rechte

Die Abgeordnete kommt zu denselben Schlüssen wie ihr FPÖ-Chef, sie leitet sie aber juristisch ab. Macht sie das zur Kandidatin für die Präsidentschaftswahl?
Vizekanzler Werner Kogler (Grüne), Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) und SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner.
Leitartikel

Premium Fatigue in der Politik, oder: Gruppenfahrt im Schlafwagen

Hitzige Zeiten? Von wegen: In der Koalition herrscht Flaute, die SPÖ ist ohne offensiven Gegenentwurf. Da passt die Hofburg-Resignation gut dazu.
Gesundheitsstadtrat Hacker kritisiert, dass man sich nicht abgesprochen habe.
Coronavirus

Hacker verteidigt Wiens Masken-Sonderweg

Der Wiener Gesundheitsstadtrat Peter Hacker kann die Entscheidung der Bundesregierung nicht nachvollziehen. Die Sieben-Tages-Inzidenz in ganz Österreich sei immer noch zu hoch für diesen Schritt.
Interview

Premium Van der Bellen über Staatsbürgerschaft: „Die Hürden sind zu hoch“

Würde Bundespräsident Alexander Van der Bellen seine zweite Amtszeit lauter angehen? „Die Verlockung ist groß“, sagt er. Die ÖVP-Chats seien eine Grenzüberschreitung gewesen. Eine Debatte über Neutralität und EU-Heer lehnt er nicht ab.
Pizzicato

Die FPÖ-Überraschungskandidatin

Nachdem Alexander Van der Bellen nach reiflichem Nachdenkprozess mit sich ins Reine über eine zweite Amtszeit gekommen ist, tüftelt die FPÖ an einer Gegenstrategie.
Die vierbeinigen Zuhörer weckten die Aufmerksamkeit des Bundespräsidenten.
Persönliche Erklärung

Van der Bellens Kandidatur: "Keine Zeit für eine Politikshow"

Am Montag gab Bundespräsident Alexander Van der Bellen eine Erklärung zu seiner erneuten Kandidatur ab. Er fühle sich „alt genug“, sei vor fünf Jahren vergleichsweise noch „ein junger Hupfer“ gewesen.