Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Ab siebtem Kind

Deutscher Bundespräsident übernimmt Ehrenpatenschaft für Bushidos Drillinge

Seit Dezember ist der Rapper Vater von Drillingstöchtern.
Seit Dezember ist der Rapper Vater von Drillingstöchtern.(c) Getty Images (Andreas Rentz)
  • Drucken

Ab dem siebten Kind kann der deutsche Bundespräsident die Ehrenpatenschaft übernehmen. Bushido freut sich über jene von Frank-Walter Steinmeier.

Bushido und Anna-Maria Ferchichi freuen sich über die Ehrenpatenschaft des deutschen Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier für seine im November geborenen Drillingstöchter. „Heute hat der Bundespräsident die Ehrenpatenschaft für unsere Drillinge übernommen“, schrieb der 43-Jährige am Dienstag in seiner Instagram-Story.

Ab dem siebten Kind einer Familie kann der Bundespräsident die Ehrenpatenschaft übernehmen. Bei Mehrlingsgeburten können die Eltern die Patenschaft für alle Kinder beantragen, die zusammen mit dem siebten Kind auf die Welt gekommen sind. Neben der Urkunde erhalten die Ehrenpatenkinder auch ein Patengeschenk in Höhe von 500 Euro. Die Patengeschenke seiner drei Töchter habe er allerdings gespendet, teilte Bushido in seiner Instagram-Story mit.

 

Der Rapper, der mit bürgerlichem Namen Anis Mohamed Ferchichi heißt, und seine Frau Anna-Maria Ferchichi haben sieben gemeinsame Kinder. Ferchichi hat zudem einen Sohn aus erster Ehe.

(APA)