Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Briefing
Was Sie heute wissen sollten

USA verhängen nationalen Notstand – Der nächste Konfliktherd – Was die Hitze mit unserer Psyche macht

Wir starten mit Ihnen in den Nachrichtentag und geben Ihnen einen schnellen Überblick über die wichtigsten Themen des Morgens.

Hat sich Gazprom verschätzt? Noch immer kursiert die Vorstellung, Asien könne Europa als größten Markt für russisches Gas ersetzen. Wenn überhaupt, dann frühestens in zehn Jahren, sagen Experten. Und zwar, weil Gazprom etwas Entscheidendes verschlafen hat. Mehr dazu [premium].

Ein heikler Besuch: China fühlt sich durch Nancy Pelosis Besuch in Taiwan provoziert und hat mit einem Militärmanöver vor Taiwans Küste reagiert. Was ist, wenn China wirklich angreift? Wieso will der kommunistische Staat den kleinen Inselstaat einnehmen? Und was hat die USA damit zu tun? Antworten auf Fragen wie diese gibt der deutsche Experte und Autor Alexander Görlach - im Podcast.

Vermittler Erdoğan: Eine weitere hochrangige Visite kündigt sich für heute an. Der russische Präsident Wladimir Putin und sein türkischer Amtskollege Recep Tayyip Erdoğan wollen sich an diesem Freitag im russischen Badeort Sotschi treffen. Als Vermittler im Ukraine-Krieg will Erdoğan die Möglichkeiten für einen Waffenstillstand ausloten. Mehr dazu [premium]

USA verhängen Gesundheitsnotstand: Die US-Regierung hat wegen der sich weiter verbreitenden Affenpocken den nationalen Gesundheitsnotstand ausgerufen. Mit dem Schritt sollen unter anderem Mittel des Bundes freigegeben werden können, um das Virus zu bekämpfen. Mehr dazu.

Neun Jahre Haft für US-Basketballerin: Brittney Griner, eine der besten Basketballspielerinnen der Welt, ist in Russland zu neun Jahren Haft verurteilt worden - wegen angeblichen Drogenschmuggels. Das Urteil sorgt in den USA für Aufregung. Mehr dazu.

Diese Hitze macht uns noch ganz verrückt: Gereizt, müde, traurig und unproduktiv: Viele Studien haben sich mit den mentalen Folgen von Hitzewellen beschäftigt. Karl Gaulhofer fasst zusammen. Mehr dazu [premium].

„Choose your pronoun!": Thomas Kramar thematisiert in der Morgenglosse den Fall des Film- und Popstars Demi Lovato: Die Idee der Genderfluidität kann paradoxerweise alte Geschlechterrollen neu verfestigen, schreibt er. Denn dabei kommen Fragen auf wie: Was sind maskuline Energien? Und was heißt es, sich feminin zu fühlen? Fühlt man sich da weicher, sanfter, fürsorglicher, passiver? Und als Mann? Mehr dazu.