Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Spielraum

Silvio Berlusconi kehrt in die Serie A zurück

imago stock&people
  • Drucken

Mit dem AC Monza kehrte Silvio Berlusconi in die Serie A zurück. Der „Cavaliere“ verbindet Fußball und Politik, hat der Klub Erfolg, punktet auch er in Italien.

Silvio Berlusconi wird bald 86 Jahre alt. Doch an Pension denkt der „Cavaliere“ weiterhin nicht. Jetzt kündigte Italiens viermaliger Ministerpräsident und Parteigründer von Forza Italia an, bei den anstehenden Parlamentswahlen anzutreten. Natürlich, er beuge sich dem Willen seiner Anhänger, sagt er plakativ. Und weil er stets mit dem Motto „Brot und Spiele“ und dem Credo als „Macher“ operierte, kommt es Berlusconi ganz besonders gelegen, dass er nach dem AC Milan jetzt mit Aufsteiger AC Monza wieder in Italiens Serie A unterwegs ist.

Von 1986 bis 2017 war Berlusconi bei AC Milan die treibende Kraft. Der Klub erblühte, die „Rossoneri“ gewannen in seiner Ära stolze 29 Trophäen, darunter fünf Mal die Champions League und acht Mal den Scudetto, also die italienische Meisterschaft.