Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Nationalrat

Coronahilfen werden öffentlich

Der Lockdown hat viele Milliarden Euro gekostet
Der Lockdown hat viele Milliarden Euro gekostet(c) Die Presse/Clemens Fabry (Clemens Fabry)
  • Drucken

Zuschüsse von mehr als 10.000 Euro für Firmen bzw. 1500 Euro für NGOs sind nun im Internet einsehbar.

Wien. Es sind ziemlich beeindruckende Summen, die in der Coronazeit vom Staat bewegt wurden. 46,6 Milliarden Euro (Stand 31. August) wurden an direkten Hilfen ausbezahlt oder genehmigt, an Garantien und Haftungen übernommen oder an Steuerstundungen gewährt.

An wen dieses Geld gegangen ist, hat die Öffentlichkeit nur teilweise erfahren. In der Beihilfentransparenzdatenbank der EU (webgate.ec.europa.eu/competition/transparency/public) sind Unterstützungsmaßnahmen erst ab einem Betrag von 100.000 Euro erfasst.