Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Alzheimer

Demenz-Medikament: Rückschlag für die Pharmabranche

Sämtliche Hoffnungen beruhten auf den Forschungsergebnissen des Schweizer Pharmakonzerns.
Sämtliche Hoffnungen beruhten auf den Forschungsergebnissen des Schweizer Pharmakonzerns.REUTERS
  • Drucken

Nach enttäuschenden Daten einer Studie lassen Anleger die Papiere von Morphosys und Roche fallen.

Wien. Weltweit leiden 55 Millionen Menschen an Demenz – mindestens zwei Drittel davon wurde die Diagnose Alzheimer gestellt. Tendenz steigend: Im Jahr 2030 werden voraussichtlich 78 Millionen Menschen davon betroffen sein. Auf einen Durchbruch in der Alzheimer-Forschung wird verzweifelt gewartet, und zuletzt wurde dabei viel Hoffnung in die Forschung von Roche gesteckt.

Bis heute gilt die Krankheit in der Forschungswelt als riskante Wette, in der Vergangenheit sind sämtliche Versuche gescheitert. Am Montag hat das auch der Schweizer Pharmakonzern Roche zu spüren bekommen. Das Forschungsprogramm mit dem Kandidaten Gantenerumab hat die gesteckten Ziele verfehlt, wie das Unternehmen mitteilte. Roche ist dabei Lizenzpartner des deutschen Biotechunternehmens Morphosys.