Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Großbritannien

Steueraffäre in Millionenhöhe setzt der Tory-Regierung zu

Britain's new cabinet meeting at Number 10 Downing Street, London
Musste hohe Summe an Steuern nachzahlen: Kabinettsminister Nadhim Zahawi.REUTERS
  • Drucken

Kabinettsminister Nadhim Zahawi musste eine saftige Steuernachzahlung leisten. Für Premierminister Rishi Sunak könnte die Affäre gefährlich werden.

Die zweite Jännerhälfte ist für viele Briten eine nervige Zeit. Bis Monatsende müssen rund zwölf Millionen Erwerbstätige ihre Steuererklärung fürs Vorjahr ausfüllen und die fällige Summe gleich bezahlen. Gerade in diesem Jahr, in dem steigende Preise die Geldbörsen strapazieren, dürften sich viele Steuerzahler mit großen Sorgen an diese Aufgabe machen.


Nadhim Zahawi hätte sich also keinen schlechteren Zeitpunkt aussuchen können, um mit einer Steueraffäre Schlagzeilen zu machen. Der Kabinettsminister und Vorsitzende der Tory-Partei – der sogenannte Chairman – steht unter wachsendem Druck, weil er vergangenes Jahr eine ansehnliche Summe an Steuern nachzahlen musste. Am Montag gab Premierminister Rishi Sunak bekannt, dass der Ethikberater der Regierung sich der Angelegenheit annehmen werde; er wird prüfen, ob Zahawi gegen den Ministerialkodex verstoßen hat. Zahawi selbst begrüßte die Untersuchung.