GPS

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema GPS im »Presse«-Überblick
Auf den Straßen von Moskau und anderen Gegenden in Russland sind die Dinge wegen des Krieges vielfach undurchsichtiger und verwirrender geworden.
Kolumne Unterwegs

Moskau in Zeiten der GPS-Störung

Das angeblich kommende Taxi hüpft auf der Karte der Handy-App hin und her, die eigene Position erscheint darauf völlig falsch, Leihräder und E-Scooter dafür in der Moskwa. Alles wegen der ukrainischen Drohnen und gewissen Gegenmaßnahmen.
Eine Luftaufnahme zeigt den Tanker Vladimir Arsenyev am Rohölterminal Kozmino am Ufer der Nachodka-Bucht nahe der Hafenstadt Nachodka, Russland
Sicherheitspoltiik

Wie Russland den Westen mit hybriden Methoden sabotiert

Von gefährlich maroden Öltankern bis zu GPS-Störungen im Flugverkehr: In der Ostseeregion fühlen sie sich von Russland bedroht. Aber nicht nur dort. Die Sabotageakte des Kreml nehmen europaweit zu, heißt es.
Stacheldraht umgibt das Areal rund um das Schiff „Bibby Stockholm“, auf dem in Portland bis zu 500 Migranten untergebracht werden sollen.
Menschenrechte

Großbritannien könnte Migranten mit GPS-Sendern überwachen

Die britische Regierung hat eine neue Idee, wie sie Migranten überwachen kann. Das Ziel von Premier Sunak ist es, Migranten mit drastischen Gesetzen abschrecken.
Menschen blicken von einer Aussichtsplattform in Paju nahe der entmilitarisierten Zone, die die beiden Koreas trennt, am 4. Juni 2024 durch ein Fernglas in Richtung Nordkorea.
Spannungen

Südkorea setzt Militärabkommen mit Nordkorea aus

Südkorea will das Abkommen so lange aussetzen, „bis gegenseitiges Vertrauen wiederhergestellt ist“. Folglich sind auch wieder Militärübungen nahe der Demarkationslinie möglich.
Ältere Störche kommen am Weg in den Süden früher an, als jüngere Artgenossen.
Zugvögel

Ab in den Süden: Ältere Störche kommen schneller am Ziel an

Neue Erkenntnisse bei den Zugvögeln: Weißstörche kommen einer Studie zufolge mit zunehmendem Alter schneller ans Ziel. Sie lernen über die Jahre die besten Zugrouten.
Europawahl

Ideen für eine neue EU: An welchen Schrauben die Union bis 2030 drehen sollte

Die Mehrheit der Europäer sieht die Zukunft der EU laut neuer Eurobarometer-Umfrage positiv. Was aber müsste sich an Arbeitsweise und Themensetzung der Gemeinschaft ändern? Die „Presse“-Redaktion hat sich darüber Gedanken gemacht.

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.