NS

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema NS im »Presse«-Überblick
Der scheidende Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (ÖVP)
Nationalrat

„Berufsverbrecher“ werden in Österreich als NS-Opfer anerkannt

Auch „asoziale“ und „kriminelle“ KZ-Häftlinge werden als NS-Opfer anerkannt - darin sind sich alle im Nationalrat vertretenen Parteien einig.
Rechtsextremismus

„Freundliches Gesicht des NS“: AfD-Mann Helferich plant Auftritt in Wien

In Deutschland läuft gegen Matthias Helferich ein Ausschlussverfahren. Der Grund: Er ist der AfD zu rechtsextrem. In Wien könnte er am Freitag eine Festrede bei der Burschenschaft „Aldania“ halten, der auch FPÖ-Landeschef Dominik Nepp angehört.
Bundespräsident Alexander Van der Bellen
Verantwortung

Österreich entzieht NS-Juristen Globke das Ehrenzeichen

Dem Mitverfasser der Nürnberger Rassegesetze, Hans Globke, wird posthum das Ehrenzeichen der Republik Österreich entzogen. Bundespräsident Van der Bellen begründet die Entscheidung mit „immerwährender Verantwortung“.
Beate und Serge Klarsfeld bekamen den Orden an der französischen Botschaft in Berlin verliehen.
Macron in Deutschland

Französische Ehrung für Nazijäger-Ehepaar Klarsfeld

Beate und Serge Klarsfeld spürten untergetaucher NS-Verbrecher auf. Das als „Nazijäger“ bekannte Ehepaar erhielt eine hohe französische Auszeichnung.
Hans-Jörg Jenewein
Fall Ott

Bericht: Schlagring und Handyfotos mit NS-Bezug bei Ex-FPÖ-Politiker Jenewein gefunden

Bei einer Hausdurchsuchung 2021 sollen Bilder von T-Shirts und Wimpel, die laut Akt „eindeutig nationalsozialistische Gesinnung erkennen lassen“, auf dem Smartphone des früheren FPÖ-Sicherheitssprechers Hans-Jörg Jenwein entdeckt worden sein.
Ehemalige Gefangene des KZ Mauthausen nach der Befreiung.
Zeitgeschichte

„Kriminelle“ KZ-Häftlinge sind jetzt offiziell Opfer des Nationalsozialismus

Über die „kriminellen“ Häftlinge in KZs kursierten viele Mythen, Forschung über sie gab es kaum. Ein neues Buch füllt diese Lücke. Rechtzeitig zur politischen Anerkennung als Opfer.

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.