Wolfgang Schüssel

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Wolfgang Schüssel im »Presse«-Überblick
Reinhold Lopatka (ÖVP)
Kommentar

Reinhold Lopatka: Wer, wenn nicht er

Reinhold Lopakta ist wieder aufgetaucht und wird EU-Spitzenkandidat der ÖVP. Die angesichts der Alternativen bestmögliche Wahl.
Auf dem Podium: Moderator Thomas Seifert, Danilo Türk, Ursula Plassnik, Ivan Krastev und Mikulás Dzurinda (v. l.).
Magazin „European Voices“

Eine „Presse“-Premiere im Theatermuseum

„Die Presse“ und die Österreichische Gesellschaft für Außenpolitik und die Vereinten Nationen präsentierten „European Voices“, eine neue, englischsprachige Dreimonatszeitschrift zum Thema Mittel-, Ost- und Südosteuropa.
Thomas Seifert und Martyna Czarnowska im Gespräch mit Anna Wallner über das neue Magazin „European Voices“.

„European Voices“: Von Wien aus die Stimmen Europas einfangen

In dieser Podcastfolge stellen wir das neue Magazin „European Voices“ vor. Die Chefredakteure Martyna Czarnowska und Thomas Seifert sprechen über die Idee zum Magazin, die Rolle Mittel- und Osteuropas in der EU, Wolfgang Schüssels Interview mit Viktor Orbán und den Informationsbedarf Europas.
Österreichs Ex-Bundeskanzler Wolfgang Schüssel traf mit Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán in dessen Budapester Regierungssitz zusammen. Das Gespräch fand in der Bibliothek des ehemaligen Karmeliterklosters statt.
Neues Magazin

Orbán im Gespräch mit Schüssel: „Die dominante Rolle des Westens ist vorbei“

In einer kontroversen Debatte mit dem ehemaligen österreichischen Bundeskanzler Wolfgang Schüssel spricht sich der ungarische Ministerpräsident, Viktor Orbán, gegen Beitritte der Ukraine zu EU oder Nato aus und skizziert seine Vorstellungen von der EU. Ein Auszug des Gesprächs aus dem neuen Debattenmagazin »European Voices«.
Karl Nehammer bei seiner Rede zur Zukunft der Nation im März 2023.
Rhetorik

Heimat bist du großer Töne: Was politische Reden bewirken

Karl Nehammer stellt seinen »Österreich-Plan für 2030« vor. Christian Kern setzte auf den Plan A, Josef Pröll auf Transparenz, und Wolfgang Schüssel wagte es, die Neutralität zu hinterfragen. Was aber blieb von den Ankündigungen, und wie viel bringen diese Ansprachen politisch?
Die Vorschläge sollen „der wachsenden Politikverdrossenheit entgegenwirken“, schreibt Schüssel.
Neues Buch

Wolfgang Schüssel sammelt Ideen gegen Politikverdrossenheit

Um der Politikverdrossenheit entgegenzuwirken, lud der Altkanzler 93 Personen ein, Reformideen zu präsentieren. Sie reichen von der Erbschaftssteuer bis hin zur Pflege.

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.