Schnellauswahl

Temperatursturz um bis zu 24 Grad beendet Hitzewelle

Temperatursturz um bis zu 24 Grad beendet Hitzewelle (Symbolbild)
Temperatursturz um bis zu 24 Grad beendet Hitzewelle (Symbolbild)EPA

Regen und Gewitter bringen Abkühlung: Während am Donnerstag noch bis zu 38 gemessen wurden, drohen am Montag in manchen Teilen Österreichs Tageshöchstwerte von 14 Grad.

Ein Temperatursturz um mehr als 24 Grad beendet in den kommenden Tagen die derzeitige Hitzewelle. Ab heute, Freitag, steigt, ausgehend vom Bergland, die Gewitterneigung. Bereits in der Nacht auf Samstag sind auch im östlichen Flachland verbreitet Schauer und Gewitter zu erwarten. Während noch am Donnerstag Rekordwerte von mehr als 38 Grad gemessen wurden, sinken die Tageshöchstwerte am Montag gebietsweise auf 14 Grad.

Die Prognosen der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) verheißen jedenfalls für das kommende Wochenende noch einigermaßen hochsommerliche Verhältnisse, inklusive Gewitter.

Am Sonntag ziehen vom Westen her Wolken auf, die für einige Regenschauer sorgen können. Es bleibt jedoch vorerst angenehm warm mit Temperaturen bis 28 Grad. Erst zu Wochenbeginn kühlt es merklich ab und der Sommer gönnt sich eine schöpferische Pause (Zur Wetter-Seite).

(APA)