Schnellauswahl

Europas Leitbörsen treten vor EZB-Zinsentscheidung auf der Stelle

Zwar rechnet man am Markt einhellig damit, dass die Geldpolitik weiter gelockert wird. Welche Maßnahmen aber genau ergriffen werden, ist offen.

Die Leitbörsen in Europa traten am Donnerstag im Frühhandel vor der mit Spannung erwarteten Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) weitgehend auf der Stelle. Der Euro-Stoxx-50 stand gegen 10.15 Uhr 0,06 Prozent höher bei 3.239,87 Punkten.Der DAX in Frankfurt notierte mit einem minimalen Plus von 0,01 Prozent bei 9.927,24 Zählern. In London zeigte sich der FTSE-100 mit Abschlägen von 0,21 Prozent bei 6.804,24 Punkten.

Zurückhaltung dominiert damit den Handel an den europäischen Börsen. Zwar rechnet man am Markt angesichts der verhaltenen Preisentwicklung im Euroraum einhellig damit, dass die Geldpolitik weiter gelockert wird. Welche Maßnahmen aber genau ergriffen werden, ist offen.

Analystenschätzungen rechnen mit einer Senkung des Leitzinssatzes auf 0,10 Prozent - derzeit steht liegt er bei 0,25 Prozent. Außerdem erwarten die meisten Marktbeobachter einen negativen Einlagensatz. Banken müssen dann dafür bezahlen, wenn sie Geld bei der Zentralbank parken anstatt Kredite zu vergeben.

 

(APA)