Schnellauswahl

Österreichs Jugendliche rauchen weniger

(c) Die Presse (Clemens Fabry)
  • Drucken
  • Kommentieren

Je nach Umfrage rauchen nur noch zehn oder 16 Prozent der 15-Jährigen täglich. Derzeit wird eine Anhebung des Mindestalters für den Kauf von Zigaretten diskutiert.

Derzeit wird über ein Rauchverbot für Jugendliche unter 18 Jahren diskutiert. In Österreich rauchen vergleichsweise viele Jugendliche. Die gute Nachricht ist aber, dass bei dieser Gruppe der Zigarettenkonsum abnimmt.

So hatten im Jahr 2003 noch knapp die Hälfte (49 Prozent) der österreichischen Jugendlichen in den vorangegangenen 30 Tagen zumindest eine Zigarette geraucht. 2015 waren es hingegen nur 29 Prozent. Generell rauchen 21 Prozent der Österreicher täglich, elf Prozent gelegentlich. 68 Prozent sind abstinent.

Anteil bei den 15-jährigen Schülern halbierte sich

Je nach Umfrage greifen zehn bzw. 16 Prozent der 15-Jährigen täglich zum Glimmstängel. "Innerhalb der vergangenen zehn Jahre hat sich dieser Anteil aber bei den 15-jährigen Schülern halbiert", sagte Irene Schmutterer von der Gesundheit Österreich GmbH (GÖG) im Jänner bei der Präsentation des Drogenberichts 2016. Damit liege Österreich in etwa im EU-28-Durchschnitt. Bei den über 15-Jährigen ist die Raucherquote mit 21 bzw. 24 Prozent (je nach Befragung) allerdings über dem EU-Durchschnitt.

Parteien sind bei Rauchverbot unter 18 nicht einig

Familienministerin Sophie Karmasin (ÖVP) ging im Jänner noch davon aus, dass das Rauchverbot bis 18 Ende März beschlossen wird. Sie ist eine Befürworterin. Über die Unterstützung des ÖVP-Chefs Reinhold Mitterlehner sagte sie zuletzt: "Er hat ganz klar signalisiert: Wenn sich die Bundesländer auf eine Anhebung des Schutzalters verständigen, dann unterstützt auch er das."

Wie ein solches Verbot exekutiert werden würde, ist offen. Ob die jugendlichen Raucher, ihre Eltern oder die Verkäufer bestraft werden sollen, müsste erst verhandelt werden. Die Opposition zeigte sich in der Frage des Rauchverbots bis 18 bisher gespalten: Die Grünen sprachen sich für ein Tabakverbot aus, die Neos lehnten ab: "Wer mit 16 wählt, kann auch über Zigaretten entscheiden."

 

(Red.)