Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Frankreich plant wegen höherer Dieselsteuer Hilfen für Autozulieferer

Auspuff
Steuer auf Diesel wird erhöht.APA/dpa-Zentralbild/Jan Woitas
  • Drucken

Der Finanzminister verrät jedoch noch keine Details zu dem Vorhaben. Die höhere Steuer könnte die Verkäufe von Dieselfahrzeugen bremsen.

Die französische Regierung will Autozulieferer unterstützen, die infolge einer höheren Dieselsteuer Auftragsrückgange hinnehmen müssen. Finanzminister Bruno Le Maire kündigte am Mittwoch ein entsprechendes Vorhaben an, nannte aber keine Details. Wegen der steigenden Schadstoffbelastung plant die französische Regierung für den Haushalt 2018 eine jährliche Erhöhung der Diesel-Steuer um 2,6 Cent.

Die Abgabe soll insgesamt vier Jahre steigen, um eine Angleichung an die Benzinsteuer zu erreichen. Die höhere Diesel-Steuer dürfte die Nachfrage nach jüngst heftig in die Kritik geratenen Diesel-Fahrzeugen weiter drücken.

Auch in Österreich wünscht sich Umweltminister Andrä Rupprechter eine Angleichung der Mineralölsteuersätze für Diesel und Benzin, was für Aufregung sorgt. Derzeit kassiert der Fiskus um 8,5 Cent weniger Mineralölsteuer (MÖSt) je Liter, wenn ein Autofahrer Diesel statt Benzin tankt.

(APA/Reuters)