Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Matthias Auer

Matthias Auer

Economist

Premium USA und China im Wirtschaftskrieg um Technologie, die die Welt retten soll

Die Technologie, mit der wir klimaneutral werden, ist noch gar nicht erfunden. Washington und Peking liefern sich ein grünes Wettrüsten als Teil ihres ökonomischen Kampfs der Systeme. Und was macht Europa?

Economist

Premium OMV will den Gashandel verstaatlichen

Während die Staatsholding Öbag an einer Studie über die Versorgungssicherheit Österreichs arbeitet, prescht OMV-Chef Alfred Stern mit einem Vorschlag vor. Er will den Gashandel aus der OMV rauslösen und an den Staat abtreten.

Economist

Premium Strommangel? Was wir essen, wenn der Blackout kommt

Abhängig von Erdgas und Importen: Österreichs Stromversorgung im Winter bleibt angespannt. Warum die Blackouts in der Ukraine derzeit keine Gefahr für Europa sind und woher die Lebensmittel kommen sollen, wenn die Lichter ausgehen.

Economist

Premium Neue Bieter für Öl- und Gasgeschäft der OMV

Konkurrenz für die Norweger: Die amerikanische Carlyle Group überlegt, ein milliardenschweres Angebot für die Öl- und Gassparte der OMV zu legen.

Economist

Premium Was wird aus Big Oil?

Die Energiekrise füllt die Kassen der alten Öl- und Gaskonzerne noch einmal kräftig. Aber das Ende der fossilen Ära ist besiegelt. Wie Exxon, BP und Co. auch morgen noch Geld machen wollen.

Economist

Premium Klimakonferenz: Die große Niederlage in der Wüste

Die Klimakonferenz in Ägypten war eine Enttäuschung und bringt uns im Kampf gegen den Klimawandel nicht weiter. Die Welt ist zerrissener als zuvor.

Economist

Premium Geld gegen CO2-Reduktion: Späte Bewegung auf dem Klimagipfel

Am Freitagnachmittag wurde die COP 27 offiziell bis Samstag verlängert. Der Streit um einen Hilfsfonds hielt weiter an.

Economist

Premium Gewessler warnt: Wir fallen zurück in eine Welt, die mit Paris überwunden war

Klimaschutzministerin Leonore Gewessler warnt, dass der Gipfel in Ägypten den Planeten im Klimaschutz zurückwerfen könne. Manchen Ländern gehe es mehr ums Geld, als darum, die Erwärmung zu bremsen.

Economist

Premium Zu viele Ideen am Klimabazar von Sharm El-Sheikh

Zwei Tage vor dem geplanten Ende des Klimagipfels hat die Welt ganz unterschiedliche Vorstellungen, wie die Klimakrise zu lösen ist.

Economist

Premium Klimaschutz: China will nicht wie Europa sein

Der Klimagipfel biegt ab in Richtung Verlängerung. Einigkeit gibt es fast nirgendwo. Selbst der rechtzeitige Abschied von den Fossilen ist alles andere als sicher.

Economist

Premium Nicht genug Platz für all die guten Bäume

Wollt ihr uns pflanzen? Konzerne und Staaten geben viel Geld aus, um Klimasünden zu kompensieren. Doch Deals nach dem Motto Bäume für Emissionen halten nicht, was sie versprechen.

Economist

Premium Wie sauber muss Gold sein?

Der Goldabbau wird wegen des Einsatzes von Quecksilber und unsäglicher Arbeitsbedingungen im Kleinbergbau häufig als schmutzig bezeichnet. Ist da was dran? Und überhaupt: Hat Gold gerade jetzt seine Funktion als Krisenwährung verloren?

Economist

Premium Die harte Währung am Klimagipfel

Bei der COP27 geht es mitunter mehr um Dollars als um Emissionen. Die Welt sucht willige Geldgeber, um Klimaschäden zu lindern. Die Erwärmung stoppt das nicht.

Economist

Premium Klimaschutz: Denn sie wissen nicht, was sie tun

Die Zahl der heimischen Betriebe, die sich klare Klimaziele setzen, steigt zwar. Doch mit der Einhaltung der Versprechen hapert es. Meist hemmen bürokratische Hürden und auch fehlende Daten über die eigenen Emissionen.

Economist

Premium In den Händen von China und den USA

Österreich gibt mehr Geld für Klimaprojekte in armen Ländern. Das ist gut, bremst die Erwärmung aber nicht. Auch einzelne Abweichler können das Paris-Abkommen zu Fall bringen. Ohne strikte Regeln bleibt Klimaschutz eine Zitterpartie.

  1. Seite 1