Über Geld spricht man

Winfried Kallinger: "Ich sage, das ist schlechter Geschmack"

Winfried Kallinger
Winfried Kallinger(c) AkosBurg

Winfried Kallinger hat 1987 den Bauträger Kallco gegründet, kürzlich hat er Teile verkauft. Er spricht über wagemutige Spekulanten, Bausünden der Achtzigerjahre und erklärt, warum die Trump-Wohnung für ihn kein echter Luxus ist.

Die Presse: Sie sind ja jetzt quasi in Pension und betrachten die Immobilienbranche von außen. Wird Ihrer Meinung nach Wohnen in Wien noch teurer?