Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Außenpolitik

"Ich möchte nicht, dass bei Tsipras die Sektkorken knallen"

Jens Spahn
Jens Spahn
  • Drucken

Der Hoffnungsträger der jungen, konservativen CDU-Anhänger, Jens Spahn, spricht erstmals über die Große Koalition und den Verlust des Finanzressorts, Kandidaten für die Zeit nach Merkel - und er erklärt, warum die Koalition in Wien kein Vorbild ist.

Die Presse am Sonntag: Am Donnerstagabend haben sie auf der Brüstung der Opernballloge in Wien einen deutlich entspannteren Eindruck gemacht als am Mittwochnachmittag im Konrad-Adenauer-Haus in Berlin, als die Einigung der Großen Koalition vermeldet wurde. Oder täuscht der Eindruck?