Schnellauswahl

Rendi-Wagner einstimmig zur SPÖ-Klubchefin gewählt

ORDENTLICHER LANDESPARTEITAG DER SPOe NIEDEROeSTERREICH: RENDI-WAGNER
Pamela Rendi-Wagner ist nun auch als Klubchefin bestätigt. (Archivbild)APA/GEORG HOCHMUTH

Pamela Rendi-Wagner übernimmt auch den SPÖ-Klubvorsitz von Christian Kern. Ex-Minister Jörg Leichtfried wird ihre "rechte Hand" im Klub.

Pamela Rendi-Wagner ist am Montag einstimmig zur Klubobfrau der SPÖ gewählt worden. In einer außertourlichen Fraktionssitzung hätten alle 60 anwesenden Funktionäre für die neue Parteichefin gestimmt, teilte ein Sprecher der Fraktion mit. Rendi-Wagner folgt damit auf Ex-Parteichef Christian Kern und übernimmt auch die Agenden des bisherigen geschäftsführenden Klubchefs Andreas Schieder.

Jörg Leichtfried wird dabei künftig sozusagen die rechte Hand Rendi-Wagners in der Fraktion sein. Er soll sich als ihr Stellvertreter um die Bereiche Präsidiale und Geschäftsordnung kümmern. Leichtfried ist Abgeordneter zum Nationalrat, zuvor war er Verkehrminister, davor Landesrat in der Steiermark und EU-Parlamentarier.

Rendi-Wagner selbst freute sich über die "enorme Zustimmung". "Ich freue mich ganz außerordentlich über das Ergebnis, das ich als klaren Auftrag sehe, entschlossen mit unserem gesamten Klub im Team mit meinen Stellvertreterinnen und Stellvertretern für ein soziales Österreich zu arbeiten und als Klubobfrau der größten Oppositionspartei im Parlament ein starkes Gegengewicht zur Regierung zu bilden", hieß es in einer Stellungnahme der neuen SPÖ-Klubchefin.

(APA)