Microsoft verspricht, verlorene Daten wiederherzustellen

REUTERS

Wer nach dem Oktober-Update von Microsoft seine Daten verloren hat, erhält Hilfe. Microsoft verspricht, die Daten wiederherzustellen.

Die Daten sind zwar durch das Oktober-Update von Microsoft auf vielen Rechnern gelöscht worden, aber nicht unwiderbringlich. Mit einer entsprechenden Recovery-Software, die meist kostenpflichtig ist, können die Daten wiederhergestellt werden. Denn die Daten werden zwar aus dem Dateiindex gelöscht, aber auf der SSD oder Festplatte nicht überschrieben.

Microsoft hat erkannt, dass man seine Nutzer nach dem fehlerhaften Update nicht zwingen kann, extra Geld auszugeben. Als Service bietet das Unternehmen nun telefonischen Support. Unter 08000123345 können Betroffene sich von Mitarbeitern anleiten lassen, wie sie wieder zu ihren Daten kommen.

Microsoft warnt weiterhin vor der Installation des Updates. Man will eine fehlerbereinigte Version zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen. Einen genauen Termin nannte das Unternehmen bislang nicht.

(bagre)