Schnellauswahl

"Game of Thrones" verzeichnet Zuschauerrekord in den USA

Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer
Isaac Hempstead-Wright spielt Bran Stark(c) HBO/Sky (Helen Sloan)

Zum Start der achten und letzten Staffel sahen in den USA 17,4 Millionen Menschen zu. Das ist ein Rekordwert für die epische Fantasyserie.

Rund 17,4 Millionen Zuseher beim Start der finalen "Game of Thrones"-Staffel zählte der US-Sender HBO in den USA. Damit waren in der Nacht auf Montag im Fernsehen oder online mehr Seher dabei als beim Finale der siebenten Staffel im Jahr 2017. Damals wurden mit 16,9 Millionen Sehern die bisher höchsten Einschaltquoten der Fantasy-Saga erzielt. Nicht gezählt wurde, wie oft die Serie auf anderen kostenpflichtigen Streaming-Plattformen wie Amazon ider iTunes gesehen wurde - und wie oft sie illegal heruntergeladen wurde.

Auf der Social Media-Plattform Twitter gingen fünf Millionen Tweets zum Staffelstart ein, außerdem zählte man elf Millionen Erwähnungen der Serie über das Premierenwochenende, teilte der Sender mit.

"Game of Thrones", das auf der gleichnamigen Buchreihe von George R.R. Martin basiert, gehört zu den aktuell erfolgreichsten Fernsehserien und wird in rund 150 Ländern gezeigt. In Österreich ist "Game of Thrones" bei Sky zu sehen.

"Die Presse“ bloggt zu jeder Folge:

https://diepresse.com/home/kultur/gameofthrones/index.do

 

 

(APA/Reuters)