Unter 20 Euro im Kollar-Göbl

Restaurant Kollar-Göbl in Deutschlandsberg
Restaurant Kollar-Göbl in Deutschlandsberg(c) Clemens Fabry

Dass die Kombination aus Fleischhauerei und Gasthaus etwas für sich hat, beweist das Restaurant Kollar-Göbl in Deutschlandsberg – in zehnter (!) Generation.

Es gibt Kombinationen, die haben sich bewährt. Zum Beispiel jene aus Fleischerei und Wirtshaus. Das beste Beispiel findet sich wohl im salzburgerischen Golling, wo die Familie Döllerer seit Generationen eine sensationelle Fleischerei betreibt. Und was Andreas Döllerer daraus (wobei natürlich nicht nur daraus) im Restaurant und auch im Wirtshaus gemacht hat, ist bekannt und in allen Gourmetführern des Landes in den obersten Platzierungen nachzulesen.

Aber es gibt solche Kombinationen auch ein paar Kaliber darunter. Es kann nie verkehrt sein, wenn der Wirt bzw. der Koch nicht nur weiß, wo das Fleisch herkommt, sondern es auch selbst verkauft. Vermutlich ist das die ursprünglichste aller Kombinationen, vor allem im Vergleich zu der beliebten Espresso- und Radgeschäft-Fusion.

Damit befassen sich die Wirtsleute in Deutschlandsberg wohl weniger. Vielmehr betreiben sie in bereits zehnter Generation einen Fleischereibetrieb, inklusive Restaurant und Hotel. Was dann dazu führt, dass der Wirt einfach eine Tafel vor die Tür stellt und zur „Jaus'n Zeit“ folgendes anpreist: Beuschel mit Knödel, Flecksuppe, Klachlsuppe, geröstete Leber usw. Aber es gibt auch ein tägliches Mittagsmenü (mit Fleisch oder vegetarisch) oder auch andere saisonale Spezialitäten. Schon an der Rindsuppe, die es etwa mit überaus flaumigen Leberknödeln oder perfektem Lungenstrudel (3,90 Euro) gibt, zeugt nicht nur von guten Zutaten, sondern auch ebensolchem Handwerk. Ganz zu schweigen von der gerösteten Schweinsleber, die mit Reis serviert wird und von der Portionsgröße her sich wohl an den hart schuftenden Generationen davor orientiert (9,90 Euro). Und so einen Grillteller (14,50 Euro), bei dem das Hühnerfleisch ebenso perfekt auf den Punkt getroffen ist wie Schweinskotelett und Rindersteak, kriegt wohl kaum ein Hobby-Grillmeister zusammen. Ein netter Ort für einen Zwischenstopp.

Kollar-Göbl: Hauptplatz 10, 8530 Deutschlandsberg, Mo–Sa, 7–23 Uhr, www.kollar-goebl.at, ✆ 03462/2642

Lust auf mehr Essen & Trinken?

Folgen Sie uns auf Instagram und Facebook für Lokalkritiken, Rezepte, Infos zu Neueröffnungen und Events.