Das Hotel Hofwirt in Seckau kaufte Mateschitz um 861.000 Euro vom Stift Seckau, das sich das Anwesen nicht mehr leisten konnte.
"Servus, Erzherzog"

Die Schlösser des Dietrich Mateschitz

Österreichs reichster Mann hat noch eine unbekannte Seite: In den vergangenen 15 Jahren hat der Red-Bull-Gründer Dutzende Schlösser, Gasthöfe und Seevillen erworben.

Seine Freunde grüßen ihn mit „Servus, Erzherzog.“ Dabei ist Dietrich Mateschitz weder adelig, noch für feudales Auftreten bekannt: Wer den Namen des 75-jährigen Multimilliardärs hört, denkt an den Energiedrink. Doch der Red-Bull-Gründer hat noch eine andere Seite: In den vergangenen Jahren hat er ein Portfolio an Schlössern und Seevillen in der Steiermark und in Salzburg angesammelt.

Mehr erfahren

Piano Position 1