Schnellauswahl
Frauenmorde

Immer wieder Niederösterreich

In dieser Reihenhaussiedlung in Kottingbrunn hat ein Mann seine Frau und ihre beiden Kindern getötet.
In dieser Reihenhaussiedlung in Kottingbrunn hat ein Mann seine Frau und ihre beiden Kindern getötet.(c) APA/MONATSREVUE/THOMAS LENGER (MONATSREVUE/THOMAS LENGER)

Heuer wurden bereits 18 Frauen (oder Mädchen) in Österreich ermordet – ein auffallend großer Teil davon in Niederösterreich. Wie kommt es zu dieser Häufung? Ist das Zufall oder gibt es strukturelle Gründe? Eine Spurensuche.

Wien. Der jüngste Fall ist keine Woche her: Vorigen Sonntag ersticht ein 31-Jähriger seine 29-jährige Ehefrau und seine kleine Tochter. Die Frau wollte ihn, sollte man später erfahren, verlassen, er hatte sie zuvor schwer bedroht. Das elf Monate alte Baby des türkischstämmigen Paars stirbt im Spital. Sein Vater, der sich der Polizei stellte, hatte versucht, den Buben zu erwürgen.