Schnellauswahl
Akquisition

AMS streut Osram nun rote Rosen

AMS entwickelt integrierte Schaltkreise für den Medizin- und Automobilsektor.
AMS entwickelt integrierte Schaltkreise für den Medizin- und Automobilsektor.REUTERS

Nach der Niederlage im Oktober macht der steirische Chiphersteller dem deutschen Lichtkonzern einige Zugeständnisse. Osram soll sogar Teil des Firmennamens AMS werden.

Wien/Graz/München. Diesmal soll die Milliarden-Akquisition von Osram klappen. Man hat dazugelernt. Der heimische Chip- und Sensorhersteller AMS macht wie erwartet ernst, beim zweiten Versuch den deutschen Lichtspezialisten zu übernehmen. Mit Hilfe einer neuen Bietergesellschaft umgehen die Steirer eine zwölfmonatige Sperrfrist. Die Finanzaufsicht BaFin gab dazu grünes Licht. Mit rund 4,6 Mrd. Euro wäre es die größte Übernahme durch ein heimisches Unternehmen.