Austria´s Chancellor Kurz and Vice Chancellor Strache address the media in Vienna
Bilanz

Wie das Ibiza-Jahr die Parteien veränderte

2019 wurde die Politik auf den Kopf gestellt. Die ÖVP verlor den Kanzler und gewann die Wahl. Die Liste Pilz ist Geschichte, die Grünen sind plötzlich mächtig. FPÖ und SPÖ wurden zu Sorgenkindern, und die Neos hatten Pech im Glück.

Wien. Brigitte Bierlein ist Kanzlerin, und Österreich steuert auf eine türkis-grüne Regierung zu. Wer zu Silvester des Vorjahres auf dieses Szenario für 2019 gewettet hätte, wäre reich geworden. Oder mangels Zurechnungsfähigkeit aus dem Lokal gewiesen worden. Aber wie ist dieses Jahr für die österreichischen Parteien verlaufen? Wer konnte im „Ibiza-Jahr“ profitieren, wer nicht, und was bedeuten die geänderten politischen Verhältnisse für das Jahr 2020?