Schnellauswahl
Semesterferien

Ferienmodus: Wien ohne Wiener

Die Stadt ist nicht wegen Sturmtief „Petra“ leergefegt. Die Semesterferien machen sich mit leeren Plätzen, Gehsteigen und Restaurants bemerkbar.
Die Stadt ist nicht wegen Sturmtief „Petra“ leergefegt. Die Semesterferien machen sich mit leeren Plätzen, Gehsteigen und Restaurants bemerkbar.Michèle Pauty
  • Drucken
  • Kommentieren

Selten ist die Stadt so leer wie in dieser Woche. Wie verändert sich Wien – ohne einen guten Teil der Wiener?

Wien. Wien ist im Ferienmodus. Selten ist die Stadt so leer und verlassen wie in dieser einen Februarwoche. Vielleicht im Hochsommer, Anfang August – aber dann sind, wie in den Weihnachtsferien, dafür viele Touristen da. Für die ist der Februar in Wien – grau und nebelig, wie es derzeit ist – nicht gerade Hochsaison, und auch viele andere nutzen diese tristen Tage, um irgendwo anders ein paar Sonnenstrahlen zu erwischen, oder zumindest ein paar Skitage zu verbringen. Frei nach dem Klassiker von Georg Kreisler: Wie schön wäre – ist! – Wien ohne Wiener?