Schnellauswahl
Hamburg-Wahl

Lehren aus dem Norden: Vom Burgenland-Trick bis zur „irrlichternden“ CDU

(c) imago images/Chris Emil Jan�en (Chris Emil Janssen via www.imago-images.de)
  • Drucken
  • Kommentieren

Die SPD kann Wahlen gewinnen, die CDU steckt im strategischen Dilemma, die FDP in einer existenziellen Krise.

Berlin/Hamburg. Hamburg tickt anders als der Rest der Republik. Das Bürgertum tendiert in der Hansestadt seit jeher nach links. Und dem Ersten Bürgermeister, Peter Tschentscher (SPD), fliegen die Herzen zu. Auch deshalb gab es keine Wechselstimmung an der Elbe. Stattdessen wurde Rot-Grün am Sonntag mit einer Zweidrittelmehrheit in der Bürgerschaft versehen. Vier Lehren, die sich trotzdem aus Hamburg ziehen lassen.