Schnellauswahl
Mindset

Veränderungen? Sind erforderlich!

Inspiration für Millennials #32. Mit Young Science-Botschafter Gerhard Furtmüller die eigene Persönlichkeit entwickeln. Diesmal: Wie adaptierst Du Deine Handlungen?

In der letzten Kolumne habe ich erklärt, wie Du von Biathleten lernen kannst: Dabei ist ihr Grundgedanke, dass sie nach einem Fehlschuss kurz ihrem Ärger Luft lassen, sich aber bereits nach zwei Sekunden wieder ihrer neuen Aufgabe widmen. Heute zeige ich Dir, wie wichtig kontinuierliche Adaptionen für Deine Zielerreichung sind.

Bloße Vorsätze verpuffen

Die Verhaltensempfehlung „Blicke nach vorne und widme Dich Deiner zukünftigen Aufgabe“ kann bereits ausreichend sein, um bei der nächsten Handlung die gewünschten Resultate einzufahren. Dieser neuerliche Vorsatz kann aber genauso gut verpuffen.

Fehlschüsse folgen

In diesem Fall folgen weitere Fehlschüsse.
Eine ähnliche Situation erleben wir zum Teil in der gegenwärtigen Situation: Es werden vor dem Hintergrund des Corona-Virus Maßnahmen gesetzt, die weitestgehend noch nicht zu den gewünschten Ergebnissen geführt haben – unter anderem, weil lose Aufforderungen häufig nicht zur konkreten Umsetzung ausreichen. Das Virus breitet sich daher in manchen Gegenden nach wie vor exponentiell aus.

Pixabay

Maßnahmen adaptieren

Daher werden die bisher gesetzten Maßnahmen fortlaufend adaptiert, um das große Ganze doch zu erreichen. Und das ist auch gut so, da es im Leben selten der Fall ist, dass wir mit nur einer einzigen Handlung das von uns intendierte Resultat erzielen.

Lerne von den Kindern

An dieser Stelle können wir von kleinen Kindern lernen: Sie müssen zuerst viele Rückschläge hinnehmen, bevor ihnen der erste Schritt ohne Hinfallen gelingt! Dieses Grundprinzip des „Hinfallens, Aufstehens und Adaptierens“, ohne längere Zeit über den Misserfolg zu grübeln, kann auch uns helfen, um im Leben einen Schritt näher zum gewünschten Endresultat zu gelangen. Daher frage ich Dich dieses Mal: „Wie adaptierst Du Deine Handlungen?“

Besprich Deine Erfahrungen diesbezüglich mit vertrauten Personen oder schreibe mir ein Mail: gerhard.furtmueller.presse@wu.ac.at.

Privat

Gerhard Furtmüller aka Doktor Furti ist Senior Lecturer am Department für Management der Wirtschaftsuniversität Wien und Young Science Botschafter. An der WU begleitet er jährlich Tausende Millennials auf ihrem Weg ins Berufsleben. Seine Publikationen zum Thema Motivationsaufbau sind u.a. im Harvard Business Review erschienen.

https://www.wu.ac.at/management/team/dr-gerhard-furtmueller