Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Infiziert sich eine Frau kurz vor der Geburt, würde das Neugeborene dann tagelang von seiner Mutter getrennt.
Premium
Österreich

Geburten in Coronazeiten

Darf der Vater mit zur Geburt? Was, wenn sich das Baby ansteckt? Viele werdende Eltern wollen derzeit lieber eine Hausgeburt – davon raten Hebammen aber ab.

Zwei Kinder hat Julia R. schon zur Welt gebracht, die bevorstehende dritte Geburt hat ihr da kaum Sorgen bereitet. Bis das Coronavirus kam. Nun fürchtet die 36-Jährige vor allem zwei Dinge: Dass ihr Mann bei der Geburt nicht dabei sein darf, „das wäre für uns ein sehr großer Einschnitt“. Und, die zweite große Sorge, dass sie sich bis zum Geburtstermin im Mai mit dem Coronavirus infiziert und ihr das Baby wegen der Ansteckungsgefahr tagelang weggenommen wird.