Schnellauswahl
Netflix

"Hollywood": Ein knallbuntes (Alb-)Traumland

Schauspielerin Camille und ihr Freund Raymond (Laura Ruth Harrier, Darren Everett Criss) haben unter dem Rassismus in Hollywood zu leiden.
  • Drucken
  • Kommentieren

Die Serie „Hollywood“ erzählt von Landeiern und Aufbruchstimmung im Filmbusiness. Und von den Abgründen der Traumfabrik: Sexorgien, Homophobie, Rassismus. Neu auf Netflix.

In dieser Stadt ist alles eine Verheißung. Sogar die Tankstelle. Unter dem aufpolierten Schild von „Golden Tip Gasoline“ bieten junge Männer ihre Dienste an – nicht nur volltanken oder ein Ersatzteil tauschen. Ladys, die man nicht nach dem Alter, sondern nach der Brieftasche ihrer Ehemänner einstuft, flüstern dann, sie wollten ins „Dreamland“, und flugs sitzt einer am Beifahrersitz und ist zu Diensten. Dabei wollen selbst die Tankwarte nur eines: zum Film. Sie träumen von einer Karriere als Schauspieler oder davon, dass eines Tages einer der großen Studiobosse ausgerechnet ihr Manuskript aus der Post fischen wird, um es zu verfilmen. Und dafür sind sie bereit, alles zu tun . . .