Schnellauswahl
Gastronomie

Corona-Sperrstunde: Auch Gäste sind strafbar

Wer sich nicht an die Sperrstunde hält, dem drohen hohe Strafen. (Symbolbild)APA/Roland Schlager
  • Drucken
  • Kommentieren

Nachdem Bundespräsident Van der Bellen nach Corona-Sperrstunde um 23 Uhr noch in einem Schanigarten verweilte, wurden Fragen zur Regelung laut. Ein Überblick.

Am Wochenende sorgte ein Restaurantbesuch von Bundespräsident Alexander Van der Bellen und seiner Frau für Aufregung: Fast eineinhalb Stunden nach verordneter Corona-Sperrstunde wurden sie im Gastgarten eines Italieners von der Polizei kontrolliert.

Schelte von der Regierungsspitze gab es dafür am Montag keine. Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) meinte am Rande einer Pressekonferenz lediglich, es gehe allen gleich: Jeder würden sich freuen, mehr und mehr zur Normalität zurückkehren zu können. Der grüne Vizekanzler Werner Kogler konterte gegen Kritik aus den Reihen der FPÖ, dass es mehrere Vorfälle von blauen Landtagsabgeordneten auf Coronapartys gegeben habe.