Schnellauswahl
Mit richtigem Mindset zum Erfolg

Noten? Gehe den Weg der Begabung

Inspiration für Millennials #43. Mit Young Science-Botschafter Gerhard Furtmüller die eigene Persönlichkeit entwickeln. Diesmal: In welchem Bereich bist Du besonders geschickt?

In der letzten Kolumne habe ich Dir erklärt, welche Bedeutung Noten bei der Wahl eines passenden Unternehmens haben können. Was machst Du aber, wenn Deine Noten mehr schlecht als recht sind? Die Antwort auf diese Fragestellung stelle ich Dir heute vor.

Überhöhte Erwartungen

Gute Noten sind Erfolgsbringer, schlechte Noten stellen ein Problem dar – so könnte man verkürzt die Situation beschreiben, die gegenwärtig durch Aufnahmekriterien, die für Masterprogramme an Universitäten sowie in bestimmten Unternehmen gelten, zu beobachten ist. Daher steigt nicht nur der Druck auf die Lehrpersonen, sondern auch die Erwartungen an die Schüler und (vielleicht spätere) Studierende – sowohl durch die eigens formulierten Ansprüche an sich selbst, aber auch durch die von Dritten.

Gestaltungsspielraum wird eingeengt

Durch diese einseitige Fokussierung werden die eigentlichen Interessen und auch Begabungen zugunsten eines momentan gültigen Paradigmas geopfert. Dabei stehen nämlich nicht mehr die einzelnen Begabungen, sondern die Gesamtleistung in Form einer numerischen Durchschnittsperformance im Vordergrund. So werden Talente zum Verstauben in die Ecke gestellt und eigene Interessen nicht weiter verfolgt, damit Fächer gewählt werden können, in denen man schnell zu guten Noten kommt. Dadurch wird jedoch der Gestaltungsspielraum für die Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit massiv eingeengt.

Mozart wusste um seine Talente.
Mozart wusste um seine Talente.Pixabay

Begabungen sind entscheidend

Es sind aber die Begabungen, die wesentlich für das berufliche Vorankommen sind. Das ist die Erfahrung, die ich persönlich im Rahmen meiner Tätigkeit als Hochschullehrer gemacht habe. So war es mir immer wieder möglich, auf Basis von Verhaltensinkatoren, die ich beispielsweise bei der strukturierten Herangehensweise beim Lösen eines Problems von Millennials beobachtet habe, Vorhersagen zu treffen, wie erfolgreich jemand beim Arbeiten in einem Unternehmen ist.

Gehe den Weg des Talents

Das Talent, das sich bereits früh in der Ausbildung gezeigt hat, kann Dich auch in Deinem Berufsleben voranbringen. Das ist eine zentrale Erkenntnis meines Jobs. Wichtig ist es daher, sich die Frage zu stellen: „In welchem Bereich bist Du besonders geschickt?“

Schreibe Deine Erfahrungen dazu auf, besprich Dich mit vertrauten Personen oder schreibe mir ein Mail: gerhard.furtmueller.presse@wu.ac.at.

Privat

Gerhard Furtmüller aka Doktor Furti ist Senior Lecturer am Department für Management der Wirtschaftsuniversität Wien und Young Science Botschafter. An der WU begleitet er jährlich Tausende Millennials auf ihrem Weg ins Berufsleben. Seine Publikationen zum Thema Motivationsaufbau sind u.a. im Harvard Business Review erschienen.

https://www.wu.ac.at/management/team/dr-gerhard-furtmueller