Schnellauswahl
Biografie

Max Reinhard: Genie und Theaterwahn

Domplatz. Reinhardt (Bildmitte) in Salzburg, hinter ihm seine langjährige Sekretärin Gusti Adler.
Domplatz. Reinhardt (Bildmitte) in Salzburg, hinter ihm seine langjährige Sekretärin Gusti Adler.beigestellt
  • Drucken
  • Kommentieren

Eine reich bebilderte Biografie von Max Reinhardt gibt im Jubeljahr der Festspiele Einblick ins Leben ihres Gründervaters.

Ein in jedem Kalender der Theaterhistorie rot einzuringelnder Tag ist der 22. August 1920: Da nämlich fand am Salzburger Domplatz eine Inszenierung des "Jedermann" von Hugo von Hofmannsthal statt; Regie führte der zuvor besonders in Berlin Theaterwunder wirkende Ausnahmekünstler Max Reinhardt: Die Festspiele waren geboren. Beinah genau hundert Jahre später - und punktgenau zum Beginn der Jubiläumsausgabe - erscheint eine gewichtige, bilderreiche Reinhardt-Biografie: Autorin Sibylle Zehle fand mit dem Untertitel "Ein Leben als Festspiel" eine ebenso naheliegende wie wohl nicht unzutreffende Formulierung.