Schnellauswahl
Daniel Kalt

Daniel Kalt

Kultur

Miroslava Svolikova: An den Rand gedrängt

In ihrem neuen Stück für das Schauspielhaus Wien interessiert sich Miroslava Svolikova für Marginales und darum unweigerlich auch die (verschobene) Mitte. Die Arbeit am Text ging ihr gut von der Hand, parallel mühte sie sich mit Shakespeares King Lear für eine Aufführung in Bochum.

Schaufenster

Spirituosen für die Nase

Kilian Hennessy will mit seinen Düften die Edelbrandexpertise seiner Familie zur Schau stellen, während Serge Lutens den Weg in eine nordfranzösische Spelunke über marokkanischen Nachtjasmin wählt.

Schaufenster

Mailänder Modewoche: Wo man Prosecco durch die Maske trinkt

Die Modewoche in Mailand brachte zwar keine Gewissheit, doch einige Anregungen, wie solche Formate künftig aussehen können. See-Now-Buy-Now-Modelle wären für den Handel naheliegend, die Umstellung auf sie erfolgte aber (noch) nicht.

Schaufenster

Mode in Mailand: Abschied und Neuanfang

Die Mailänder Modewoche läuft diesmal als Hybrid aus digitalen und analogen Formaten ab. Die Branche ist angeschlagen, umso wichtiger ist es für Marken, Präsenz zu zeigen. Raf Simons kommt zu Prada, Silvia Venturini Fendi gibt die Damenkollektion wieder ab.

Schaufenster

Parfum für gewisse Stunden

Das Weinviertel als olfaktorisches Kleinod: Designer und Gastronom Sven Strasser erfindet sich neu als Parfümeur und startet mit einer durchdachten Kollektion aus vier regional produzierten Düften. Inspirationsquelle ist sein eigener Garten im Tagesverlauf.

Schaufenster

Aldi macht Mode: Postironischer Chic oder doch primär entbehrlich?

In Berlin präsentierte Aldi Nord eine Modekollektion im trashig-kultigen Look, die ihren Ursprung auch am Laufsteg postironischer Avantgardelabels in Paris haben könnte. Erhältlich ist sie aber nicht um teures, sondern nur um gar kein Geld.

premium

Die Kulissen werden zum Fetisch

Der Blick in die Kulissen der Mode gehört zum Standardrepertoire der Luxuskommunikation. In die Karten lässt sie sich trotzdem nicht gern schauen, wie Buchautorin Giulia Mensitieri darlegt.

Schaufenster

Austrian Fashion Awards: Mode, die sich neu besinnt

Im Modezelt vor dem Wiener Museumsquartier gehört die Gesichtsmaske heuer zum Dresscode. Späte und verdiente Ehre kam Susanne Bisovsky bei der Verleihung der Modepreise zu.

Schaufenster

Vienna Fashion Week: 100 Prozent oder gar nicht

Als eines der ersten Großevents nach dem Sommer rückt die MQ Vienna Fashion Week heuer auch ins Zentrum des Interesses von Kulturveranstaltern.

Schaufenster

Kreative Ausbeute: Von einer Berliner Jungdesignerin zur globalen Luxusmarke

David und Goliath im Reich der Mode: Wie die Berliner Jungdesignerin Tra My Nguyen ihre Ideen bei einer Pariser Luxusmarke wiederfand, ist symptomatisch für ein existierendes Machtgefälle. Und anscheinend kein Einzelfall.  

premium

Marx und der Klimawandel

Das Kunst Haus Wien zeigt eine große Fotoausstellung über Folgen des Klimawandels, im Mittelpunkt steht das Wasser, als an- oder abwesender Protagonist. Der Titel nimmt Anleihe bei Karl Marx.

Schaufenster

Riechstoff: Cologne mit Nostalgieeffekt

Wer - wie neuerdings Acqua di Parma - für ein Eau de Cologne auf rein natürliche Inhaltsstoffe setzt, blendet eineinhalb Jahrhunderte Geschichte der Haute Parfumerie aus.

Schaufenster

Christoph Thun-Hohenstein: Die ökologische Krise ist das Thema unseres Jahrhunderts

Österreich soll als Umweltnation eine Vorreiterrolle in Europa übernehmen, sagt MAK-Direktor Christoph Thun-Hohenstein. Ein Gespräch über das Potenzial eines Designmuseums und über sein Leitmotiv der Klimaschönheit.

Schaufenster

Fotografin Samoylova: Ich möchte keine Propaganda machen

In ihrer Fotoserie FloodZone widmet sich Anastasia Samoylova den Auswirkungen des Klimawandels in Florida. Die verstörende Wirkung dieser Bilder entfaltet sich oft erst bei genauerem Hinsehen.

Schaufenster

Melania Trump: Weiche Worte, harter Look

Beim Parteitag der Republikaner trat die First Lady als Fürsprecherin ihres Gatten Donald auf. Inhaltlich gab sie sich weicher als andere Redner, ihre Kleiderwahl unterstrich die Botschaft aber (wieder einmal) nicht.

  1. Seite 1
  2. Nächste Seite ›