July 20, 2009: Georg Wilhelm Friedrich Hegel,1770-1831. German Philosopher.19Th Century Lithograph By Em. Baerentzen & C
Philosophie

Warum wir trotz allem Hegelianer sind

Zu seiner Zeit galt er als der größte aller Philosophen, heute als der unverständlichste. Dabei steckt in unserer Weltsicht überraschend viel von seinem Erbe. Ein Grund, G. W. F. Hegel zum 250. Geburtstag zu feiern.

Wer etwas auf sich hielt in Berlin, der ging in die Vorlesungen von Georg Wilhelm Friedrich Hegel. Vor zwei Jahrhunderten, in ihrer letzten Glanzzeit, durfte die Philosophie noch einmal als erste Wissenschaft gelten, die uns alles verstehen lässt: Natur, Kunst, Religion, Recht, einen Sinn der Geschichte. Noch einmal feierte sich das Vernunftwesen Mensch: als Medium eines absoluten, gottgleichen Geistes, der erst durch ihn sich seiner selbst bewusst wird. Hegel war berühmt, der führende Philosoph, aber kein guter Redner. Zwar sprach er weniger rätselhaft, als er in seinen Büchern schrieb. Aber auf Schwäbisch! Wenn er „etwas“ sagte, klang es wie „ebbes“. Warum legte er in Preußen das Idiom seiner Heimat nicht ab? Vielleicht, weil es seinem Denken entsprach.