Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Kordikonomy

Das seltsame Warten bei der Bahn

ÖBB-Chef Andreas Matthä
ÖBB-Chef Andreas MatthäAkos Burg
  • Drucken
  • Kommentieren

Die ÖBB stecken in der Coronakrise, und keiner weiß, wie es an der Konzernspitze weitergeht: ÖBB-Chef Andreas Matthä wird mit der Vertragsverlängerung hingehalten.

Jetzt ist schon wieder nichts passiert. Vergangene Woche ist der ÖBB-Aufsichtsrat zu einer Sitzung zusammengetroffen, wieder einmal ohne ein entscheidendes Thema auch nur anzusprechen: die anstehende Vertragsverlängerung von ÖBB-Chef Andreas Matthä. Mit Juni 2021 läuft sein Vertrag aus, doch ob der verlängert wird, ist immer noch offen. Das zuständige Infrastrukturministerium von Leonore Gewessler lässt Matthä zappeln. Kein schöner Zug. Sonderbar ist es allemal.