Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

An empty escalator is seen at ´Karlsplatz“ underground station during the coronavirus disease (COVID-19) outbreak in Vienna
Analyse

Was wir aus dem ersten Lockdown gelernt haben - und was wir vor dem nächsten lernen müssen

Die neue Verordnung zielt genauer auf Infektionsquellen und konzentriert sich auf die Nacht. Allerdings versteht man auch diesmal nicht alles.

Als vor wenigen Wochen ein Tiroler Hotelier einen Lockdown vorschlug, um den Wintertourismus zu retten, war die Empörung groß. Zu Recht. Inzwischen ist aber klar, dass es nicht mehr vorrangig um die Skisaison im Westen sondern um alle Spitäler geht.  Würden die Neuinfektionen so rasant weitersteigen, könnte Mitte November fast ein Drittel der Intensivbetten mit Covid-Patienten belegt sein, hört man aus Expertenkreisen. Was das in Folge heißt, will und kann sich keiner vorstellen. Nämlich dass die Infrastruktur und das geschulte Personal fehlen, um medizinische Notfälle ausreichend zu versorgen.