Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Premium
Interview

„Für Zsolnay lief 2020 fast sensationell gut“

Die Ausladung der Kabarettistin Lisa Eckhart von einem Festival machte ihren Debütroman zum Bestselller. "Wir haben überlegt, ob wir dem Festival nicht einen Champagner spendieren", sagt Ohrlinger.(c) Katharina F.-Roßboth
  • Drucken
  • Kommentieren

Erstaunlich erging es dem österreichischen Zsolnay-Verlag in der Coronakrise. Herbert Ohrlinger über ein Erfolgsjahr, das im ersten Lockdown gar nicht zu erwarten war – und die immer schwierigere Zusammenarbeit mit Amazon.

Letztlich ist die Buchbranche im Coronajahr 2020 mit einem blauen Auge davongekommen. Im stillgelegten gesellschaftlichen und kulturellen Leben hat sich, wie die Nachfrage zeigte, der Wert von Büchern eher erhöht. Auch die Buchhandlungen hätten die Verluste aus dem ersten Lockdown fast wettmachen können, wäre nicht im Weihnachtsgeschäft noch ein Lockdown gekommen. Aber ein Verlag, der sogar frohlockt? Das dürfte doch die Ausnahme sein.