Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Anne-Catherine Simon

Anne-Catherine Simon

Meinung

Muslimbrüder als die neuen Juden? Nicht der NS-Vergleich ist das größte Problem

Der Politologe Farid Hafez verglich die Razzien gegen mutmaßliche Muslimbrüder mit den Novemberpogromen 1938. Die Uni Salzburg sollte sich ihren Mitarbeiter genauer ansehen - aber nicht einzig wegen eines NS-Vergleichs.

Meinung

Neu anfangen in der Krise warum nicht mit neuen Wörtern?

Im Lockdown leiden viele an Attachose, aber eine gamainische Freundschaft darf dabei ruhig zerbrechen: Über die Wohltat des Worterfindens.

Kultur

Erst die salafistische Enklave, dann die Kalaschnikow

Rare Einblicke in die Phantasmen und Pläne inhaftierter Gottesstreiter: Ein Forscher sprach mit 80 Jihadisten in französischen Gefängnissen.

Kultur

Gut übt man das Horn neben einer Pythonschlange

Was tun, bis zum nächsten Konzert? Lesen zum Beispiel die humoristischen Erinnerungen des deutschen Hornisten Klaus Wallendorf.

Kultur

Leander Fischer: Die Löschtaste am Computer ist mir zu nah

Leander Fischer hat den Österreichischen Buchpreis für das beste Debüt gewonnen. Der Presse erzählte er, was alles rund um seinen Schreibtisch stehen muss und warum ihm das Vertraute in Büchern unnatürlich vorkommt.

Meinung

Wenn Schüler im Referat die Attentate gutheißen

Nur ein Lehrer in Frankreich wurde enthauptet. Aber auch, was andere so erleben, lässt einem das Blut gefrieren.

Ausland

Islamismus-Experte: Das ist ein atmosphärischer Jihadismus

Warum die Zerstörung des IS den Terror noch gefährlicher gemacht hat: Frankreichs wichtigster Islamismus-Experte Gilles Kepel im Gespräch.

Kultur

Terror und Wissenschaft: Der Jihadist zwischen Gott und dem Nichts

Erleben wir die Radikalisierung des Islamismus oder die Islamisierung der Radikalität? Sind die Täter Nihilisten? Reift die Bluttat vor allem im Gefängnis? Über Fragen und Glaubenskämpfe unter Jihadismusforschern.

Kultur

Erling Kagge: Wer lang in der Natur ist, ist nicht Atheist

Kunst und Abenteuer. Mit extremen Expeditionen brach er Rekorde, nun verlegt er Bücher und sammelt Kunst: Ein Gespräch mit dem norwegischen Abenteurer Erling Kagge.

Meinung

Über Wiens unreine Helden und einen Heldenroman

Darf man die zwei Männer, die am 2. 11. ihr Leben riskierten, nicht feiern? Und ist Autorin Monika Maron zu rechts? Gegen Gesinnungswächter.

Kultur

Fundi. Extremist. Islamist. Jihadist.

Wir ringen um Worte nach dem Anschlag auch für die Tat, den Täter. Wie reden wir über Attentäter im Namen des Islam? Ein Vergleich der Begriffe, die alle einen Haken haben.

Meinung

Trauern mit Büchern in Menschenhaut?

Allerseelen und Halloween kommen in der grausigen Idee eines bibliophilen Arztes zusammen.

Anpacker

Igor Levit: Ich würde in die Politik gehen

Dem Pianisten Igor Levit gelang es wie keinem anderen Star der Klassikwelt, im Lockdown den Trost musikalischer Gemeinschaft zu geben.

Kultur

Clemens Setz: Eine Plansprache ist wie eine Zauberzutat

Klingonisch, Volapük, Láadan . . . Autor Clemens Setz hat sich in die aberwitzige Welt der Plansprachen vertieft. Ein Gespräch über uns fehlende Wörter, Geheimagenten des Esperanto und einen Feldzug gegen blinde Kinder.

Kultur

Geliebt im KZ - von einem SS-Mann

Liebe war es nie und Zwei Leben: Neue Filme erinnern an unfassbare reale Begebenheiten in Auschwitz und Mauthausen.

  1. Seite 1
  2. Nächste Seite ›