Anne-Catherine Simon

Kultur

Sammler schieben den Tod hinaus

Ist es besser, Dinge anzuhäufen oder loszuwerden? Um diese Frage kreist der französische Film "Der Flohmarkt von Madame Claire" mit Catherine Deneuve: "Die Presse" sprach mit der Regisseurin Julie Bertucelli.

Kultur

Handke so schlimm wie Hamsun?

Schriftsteller wie Salman Rushdie und Saša Staniši kritisieren den Literaturnobelpreis für Peter Handke scharf. Ein glühender Verteidiger bleibt Karl Ove Knausgård.

Kultur

Handkes Verlag war feige

Schweden hat seit 13 Jahren keine neue Handke-Übersetzung, China fast eine Gesamtausgabe: Über den Welt-Handke, politischen Gegenwind und Nobelpreis machende Gilden.

Kultur

Skinheads: Wer aussteigt, riskiert sein Leben

Drastisch zeigt der Film Skin, wie ein US-Rassist die Szene verlassen will nach einer realen Geschichte.

Schaufenster

Zwischen Felsen und Falken

Wildwald und stupende Steinformationen über der Elbe: Warum die Sächsische Schweiz seit Caspar David Friedrich fasziniert.

Kultur

Olga Tokarczuk: Diese Polin reist zurück in altösterreichische Welten

Die Bücher der 57-jährigen Olga Tokarczuk führen meist in osteuropäische Vergangenheit und oft ins Habsburgerreich.

Kultur

Es war einmal ein Literaturnobelpreis: 10 Autoren aus 118 Jahren

Heute werden gleich zwei Literaturnobelpreise verliehen, nach Skandalen und internen Querelen fiel er im vergangen Jahr nämlich aus. Die Presse erinnert an ein paar erstaunliche Preisträger von einst.

Kultur

Literaturnobelpreis wird zum Frauenrennen

Europäische Männer sind fast chancenlos, wenn am Donnerstag zweimal der Literaturnobelpreis vergeben wird: Wie Externe jetzt mitentscheiden, wer zu den Favoritinnen gehört, und was aus dem Skandalpaar wurde.

Kultur

Gandhi, der Radikalist des Guten

Der Mann, der die Inder gewaltfreien Widerstand lehrte, taugt nicht zum säkularen Heiligen: über Gandhi, den fremden Helden.

Kultur

Schwarzer September: Terror, erst säkular und dann religiös

Palästinensische Terroristen begingen 1972 das Münchner Olympia-Attentat, auch Linksradikale halfen ihnen: Der Autor Sherko Fatah über seinen Roman Schwarzer September, europäische Illusionen und seinen Bezug zu Wien.

Kultur

Die Wahrheit über die Rache der Circe

Die antike Zauberin Circe wird zur feministischen Vorreiterin heutiger Moral, Herkules ein Homosexueller, der einen 14-Jährigen verführt: Zwei Romane aus den USA stellen griechische Mythen auf den Kopf.

Wissenschaft

Tiermilch in Urzeit-Babyflascherln

Schon vor 3000 Jahren wurden Babys mit Tiermilch gefüttert, haben Untersuchungen zum ersten Mal chemisch bewiesen: an Behältern aus Kindergräbern.

Kultur

Todkrank durch ein verseuchtes Buch?

In der Großen Bücherangst des 19. Jahrhunderts glaubte man, dass geliehene Bücher ansteckende Krankheiten verbreiten. Es kam zum Kampf gegen die Büchereien. Erinnerung an eine Massenpanik.

Ausland

Die große Mehrheit im Vatikan ist homosexuell

Das Buch Sodom bietet drastische Einblicke in die größte homosexuelle Community der Welt: den Vatikan.

Kultur

Der Abgang des Plácido Domingo

Die Unschuldsvermutung gilt nur offiziell: Plácido Domingo verlässt als Reaktion auf Belästigungsvorwürfe die New Yorker Met. Wien steht weiter zu ihm.

  1. Seite 1
  2. Nächste Seite ›