Schnellauswahl
„Women's Lib“-Siebdruck, 1971 (Ausschnitt).
Augenblicke

Kiki Kogelnik: Pose Performance Pop-Ästhetik

Warhol, weiblich: Die Kärntnerin Kiki Kogelnik ist ein euphorisches, ewig rastloses Original mit grenzenloser Fantasie. Künstlerin zu sein ist für sie kein Beruf, sondern „eine Form zu existieren, eine passionierte Art, ein Mensch zu sein".
Buchbesprechung

„Boomerang“: Der Kern des Seins

Nicholas Shakespeare legt mit „Boomerang“ einen nachdenklichen Spionageroman in bester englischer Tradition vor.
Meena Kandasamy hat für dieses Buch gelitten – und das ist nicht nur literarisch zu verstehen.
Buchbesprechung

„Schläge“: Stärker als die Gewalt

Meena Kandasamy schreibt in ihrem Roman „Schläge“ über Gewalt in einer Ehe und darüber, wie sich eine junge Frau durch die Kraft der Literatur aus der Abhängigkeit befreit.