Schnellauswahl
Nicht das Virus verletze die Norm, sagt die Literaturnobelpreisträgerin: ´Die hektische Welt vor dem Virus war nicht normal´. Das Foto zeigt sie bei einem Treffen mit Autoren am 13. Jänner in Warschau.
Schriftsteller erleben die Coronakrise

Die Schlacht um eine neue Wirklichkeit

Vor unseren Augen verraucht ein Paradigma der Zivilisation, das uns über die letzten zweihundert Jahre geformt hat. Es lautete: Wir können alles und die Welt gehört uns. Jetzt kommen neue Zeiten.
Alex Beer liest aus "Die rote Frau".
Online-Lesung

Alex Beer liest aus "Die rote Frau"

Die Welt in vier Wänden kann eng werden. Bestseller-Autorin Alex Beer liest daher exklusiv für „Die Presse“ aus ihren erfolgreichen historischen Kriminalromanen rund um den Polizisten August Emmerich. Diesmal entführt sie in das Wien im März 1920.
Aufgewachsen an der schwedischen Aalküste: Patrik Svensson, hauptberuflich Journalist.
Buch

Freud und die Sexualität des Aals

Bis heute sind nicht alle Geheimnisse der Aale gelüftet: Patrik Svensson erzählt parallel über die Forschung an ihnen und das Leben seines Vaters. Ein faszinierendes Debüt.