Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Onlinehändler

Amazon als Krisengewinner: Rekordgewinn und kräftiges Umsatzplus

APA/AFP/PATRICK T. FALLON
  • Drucken

Shoppen übers Internet, speichern in der Cloud: Der Internetriese hat seinen Quartalsgewinn mehr als verdreifacht.

Der Internet-Shoppingboom und florierende Cloud-Dienste haben den weltgrößten Onlinehändler Amazon zu Jahresbeginn beflügelt. Im ersten Quartal nahm der Umsatz im Jahresvergleich um 44 Prozent auf 108,5 Milliarden Dollar (89,5 Milliarden Euro) zu, wie der Konzern am Donnerstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Den Gewinn erhöhte Amazon um mehr als das Dreifache auf den Rekordwert von 8,1 Milliarde. Dollar. Damit übertraf der Geschäftsbericht die Markterwartungen deutlich.

Die Aktie reagierte nachbörslich zunächst mit einem Kurssprung um gut fünf Prozent.

Im Heimatmarkt Nordamerika, wo die US-Regierung den Konsum in der Corona-Krise mit billionenschweren Finanzhilfen für Verbraucher und Unternehmen ankurbelte, steigerte Amazon den Umsatz besonders stark. Doch auch international gab es kräftige Zuwächse. Das lukrative Cloud-Geschäft mit IT-Services und Speicherplatz im Internet brummte ebenfalls weiter. Die Erlöse von Amazons Flaggschiff AWS wuchsen um fast ein Drittel auf 13,5 Milliarden Dollar. Der Betriebsgewinn der Sparte stieg um mehr als 35 Prozent auf 4,2 Milliarden Dollar.

(APA/dpa-AFX)