Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Vorwurf

Anklage: Wie Österreicher in Brasilien Geld wuschen

WEINZIERL Peter
Ex-Meinl Bank-Chef Peter Weinzierl wurde in London verhaftet. Die US-Justiz verdächtigt ihn der Geldwäsche.FOLTIN Jindrich / WB
  • Drucken
  • Kommentieren

Peter Weinzierl, Exchef der Meinl-Bank, wurde in London aufgrund eines US-Ansuchens verhaftet. Er soll dem brasilianischen Odebrecht-Konzern bei Geldwäsche und Bestechung geholfen haben.

Wien. Entsprechende Vorwürfe gibt es schon lange. So übermittelte die heimische Finanzmarktaufsicht wegen vermuteter Verwicklungen österreichischer Banker in den südamerikanischen Odebrecht-Skandal bereits 2017 eine Sachverhaltsdarstellung an die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA). Dort wird seither gegen „sieben Personen und einen Verband“ ermittelt, wie es am Mittwoch von der WKStA gegenüber der „Presse“ hieß.