Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Terror

Die deutschen Freunde des Wiener Attentäters

Die Gedenktafel am Schauplatz des Terrorattentats in der Wiener Innenstadt.(c) Guenter Artinger / picturedesk.com (Guenter Artinger)
  • Drucken


Die deutschen Behörden glauben, dass zwei Männer vom Terrorplan des Kujtim F. in Wien gewusst haben. Sie ermitteln wegen Nichtanzeige einer geplanten Straftat. Festgenommen wurden die beiden Islamisten aber nicht.

Es ist Juli des vergangenen Jahres, als sich zwei Männer auf eine verhängnisvolle Reise begeben. Der eine wohnt im norddeutschen Osnabrück, der andere etwas mehr als 170 Kilometer weiter südlich in der 200.000-Einwohner-Stadt Kassel. Blinor S. ist Kosovare, Drilon G. besitzt die deutsche Staatsbürgerschaft. Sie haben ein paar Dinge gemeinsam: Sie sind jung, ihre Wurzeln liegen im Westbalkan und sie sind tiefgläubig. Die beiden eifern einer extremen Form des Islam nach. Auch deswegen – darauf deutet zumindest alles hin – sind sie diese Reise angetreten.