Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Lokalkritik

Unter 20 Euro: Tesla Pizza & Concept

(c) Die Presse/Clemens Fabry (Clemens Fabry)
  • Drucken

Nahe dem Westbahnhof hat Tesla Pizza & Concept eröffnet. Der Pizzaboden ist knusprig dünn, die Köche sind neapolitanisch, die Karte ist prominent ausgeschmückt.

Schauspielerin Sophia Loren hat sich mit einem einzigen, sehr sympathischen Zitat auf den Menükarten und Wänden vieler Pizzerias und Italo-Imbisse dieser Welt verewigt. Bezogen auf ihre Erscheinung sagte sie einst: „Alles, was Sie sehen, verdanke ich Spaghetti.“ Quasi also die Antithese zum britischen Model Kate Moss, das dereinst meinte: „Nichts schmeckt so gut, wie sich Dünnsein anfühlt“, und sich dementsprechend höchstens ein Mineral Zitron nach ihr benennen ließe.

Jedenfalls hat in der Äußeren Mariahilfer Straße nahe dem Westbahnhof die Pizzeria Tesla mit Juli eröffnet, und auch hier zieren Porträts von Sophia Loren die Wände. Auf der Karte, die sich im Hauptspeisenbereich in Pizza Bianca, Pizza Rossa und Pizza Ripiena (gefüllt) unterteilt, tummeln sich noch andere namhafte Italiener: Adriano Celentano ist bei den Pizze Rosse mit Mozzarella Fior di latte, neapolitanischer Salami und San-Marzano-Tomaten vertreten (13,40 Euro), Schauspieler Carlo Pedersoli (auch bekannt als Bud Spencer) unter den Spezialpizzas mit gelber Tomatensoße, Mozzarella, Ricotta di Bufala und Zitronenzeste (15,20 Euro). Sehr empfehlenswert auch die Pizza Francé: belegt mit sommerlich-fruchtigen gelben Cherry-Tomaten auf Basilikumpesto mit würzig-salzigem Pancetta, Mozzarella und Basilikum (16,80 Euro). Der Pizzaboden ist sehr gut und knusprig dünn. Auch der üppige Vorspeisenteller überzeugt mit eingelegten Artischocken, Friarielli (also italienischem Grünkohl), Prosciutto und Focaccia mit Rosmarin. Das Personal ist ausnahmslos freundlich, die Atmosphäre lebendig, immer wieder hört man Wortfetzen Italienisch, wenn sich die neapolitanischen Pizzaioli mit Gästen unterhalten. Die Einrichtung ist etwas generisch stylish und das große Wandporträt von Physiker Tesla fällt ein wenig aus dem thematischen Rahmen, dafür ist der Pizza-Ofen schön anzusehen. Außerdem wird über Lieferando und Mjam auch geliefert. Für Kinder gibt es die Pizzas kleiner und wahlweise in Hasen- oder Fischform.

Tesla Pizza & Concept, Mariahilfer Straße 151, 1150 Wien, Montag bis Sonntag, 11.30–14.30 und 17 bis 0 Uhr. ✆ 0664 241 11 44, www.teslapizza.at

diepresse.com/essen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 18.07.2021)