Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Die besten Texte aus unserer Literaturbeilage »Spectrum« zum Hören

"Die Presse" zum Hören: Dem Neid ins gelbe Auge blicken

Das Schlagwort Neiddebatte verschleiert, dass nichts so sehr dem Leistungsprinzip widerspricht wie reiches Erben.
Das Schlagwort Neiddebatte verschleiert, dass nichts so sehr dem Leistungsprinzip widerspricht wie reiches Erben.Martin Parr / Magnum Photos / pi
  • Drucken

Wir lesen Texte aus dem "Spectrum". Schriftsteller Albrecht Selge hat für seinen Essay eine sehr menschliche Untugend näher betrachtet. Den Neid. Eine Annäherung ohne Verurteilung. Es liest Julia Pollak.

Mehr zum Podcast:

Für das "Spectrum" die Samstagsliteraturbeilage der "Presse" hat der Schriftsteller Albrecht Selge eine unangenehme Empfindung der Menschen genauer betrachtet, den Neid. Er will ihn aber nicht von vorne weg verurteilen, denn was wäre das Alte Testament ohne Kain, Othello ohne Jago, David Copperfield ohne Uriah Heep? Gäbe es denn überhaupt Demokratie – ohne den Neid?
Es liest Julia Pollak.

Den Text von Albrecht Selge und alle anderen Texte aus dem "Spectrum" finden Sie hier.

 

 

 

Der Autor:

Albrecht Selge

1975 geboren. Studium im wiedervereinten Berlin sowie in Wien. Den Großteil seiner Wiener Zeit verbrachte Albrecht Selge auf Stehplätzen in der Staatsoper. Er veröffentlichte mehrere Romane im Rowohlt Verlag, zuletzt „Beethovn“, den die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ als „eines der schönsten Beethovenbücher, die es überhaupt gibt“ bezeichnete.

Alle weiteren Podcast-Folgen finden Sie unter https://www.diepresse.com/Podcast

Wenn Sie mehr Qualitätsjournalismus lesen wollen, dann abonnieren Sie „Die Presse“, gedruckt oder digital im Premium-Angebot. Alle Infos dazu finden Sie unter www.abo.diepresse.com

Wenn Sie unseren Podcast mögen und automatisch von einer neuen Ausgabe erfahren wollen, dann aktivieren Sie die Push-Notifications für alle Presse-Podcasts in unserer App oder folgen Sie dem Podcast-Kanal der Presse auf Spotify, Apple oder Google Podcast.

 

Schreiben Sie uns!

Wir freuen uns auf Feedback und Kritik unter podcast@diepresse.com

„Presse“ Play ist der Nachrichten-Podcast der österreichischen Tageszeitung "Die Presse". Er erscheint fünf Mal die Woche, von Dienstag bis Samstag, jeden Morgen um 6 Uhr.

Gastgeberin/Konzept: Anna Wallner
Audio und Produktion: Georg Gfrerer/www.audio-funnel.com.
Grafik: David Jablonski.