Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Arbeitsmarkt

Arbeitslosigkeit in der Eurozone geht erneut zurück

APA/AFP/KENZO TRIBOUILLARD
  • Drucken

Der Arbeitsmarkt in der Eurozone erholt sich weiter von den Folgen der Corona-Pandemie.

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt der Eurozone hat sich im August erneut verbessert. Die Arbeitslosenquote fiel im Vergleich zum Vormonat um 0,1 Prozentpunkte auf 7,5 Prozent, wie das Statistikamt Eurostat am Donnerstag in Luxemburg mitteilte. Analysten hatten mit dieser Entwicklung gerechnet. Der Arbeitsmarkt erholt sich so weiter von den Folgen der Coronapandemie.

In den 19 Ländern der Eurozone sind derzeit 12,16 Millionen Menschen arbeitslos. Im Monatsvergleich ging die Zahl um 261.000 zurück. Im Jahresvergleich sank sie um 1,86 Millionen. In den 27 Ländern der EU war die Entwicklung vom Trend her ähnlich.

Die niedrigste Quote wurde laut Eurostat in Tschechien mit 2,9 Prozent registriert, die höchste in Spanien mit 14 Prozent. In Österreich lag die Arbeitslosenquote bei 6,1 Prozent.

(APA)