Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Unruhen in Libanons Hauptstadt Beirut

Ein Soldat geht nach Schüssen in Beirut in Deckung.
Ein Soldat geht nach Schüssen in Beirut in Deckung.REUTERS
  • Drucken

Bei Explosionen und Schüssen ist mindestens eine Person ums Leben gekommen. Anhänger und Gegner der Schiiten-Miliz Hisbollah sind aneinander geraten.

In der libanesischen Hauptstadt Beirut ist es bei Protesten am Donnerstag zu schweren Zusammenstößen gekommen. Die Nachrichtenagentur Reuters berichtete von mindestens zwei Explosionen in der Stadt. Zuvor waren Gegner und Anhänger der Schiiten-Miliz Hisbollah bei einer Demonstration aneinander geraten. Dabei fielen mehrere Schüsse.

Ein Mensch sei getötet und fünf
weitere seien verletzt worden, erfuhr die Nachrichtenagentur
Reuters aus Militärkreisen. Die Armee teilte mit, es sei auf Demonstranten geschossen worden, die auf dem Weg zum Justizpalast gewesen seien. Anhänger der schiitischen Hisbollah-Miliz wollten gegen die juristische Aufarbeitung der verheerenden Hafen-Explosion protestieren, bei der im August 2020 mehr als 200 Menschen ums Leben kamen und unzählige Gebäude zerstört wurden.